Im Frühjahr 2012 haben wir mehrere Workshops mit renommierten Musikern aus der Musikszene der Metropolregion Rhein-Neckar durchgeführt. Dabei stand nicht nur die Vorbereitung auf den Deutschen Orchesterwettbewerb für Laienorchester (an dem wir am 18.05.2012 teilnahmen) im Vordergrund, sondern wir konnten einiges musikalisches Know How und Übetipps mit nach Hause nehmen. Außerdem hatten wir sehr viel Spaß und bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich bei den nachfolgenden Musikern:

Beim Klick auf den jeweiligen Namen öffnet sich ein neues Fenster mit ausführlicheren Informationen über die Musiker. 

  

Christian Scheuber, Schlagzeuger, ist bereits seit vielen Jahren ein begehrter Live- und Studiomusiker. 1982-88 studierte Scheuber an der renommierten Swiss Jazz School in Bern bei dem Amerikaner Billy Brooks. Bereits während des Studiums spielte er zahlreiche Tourneen und Festivalauftritte in Europa mit seiner ersten Band, dem "City West Quartett".

Christian Scheuber, Gründungsmitglied der Landes- Jugend Big Band Rheinland-Pfalz, ehemals Schlagzeuger der Hochschul-Big Band unter Mladen Gutesha, erhielt 1999 den Jazz Ear Award CD des Jahres für die CD "Live in Norway" mit Arkady Shikloper. Scheuber, der auf über 30 CD's zu hören ist, war 2011 mit der deutsch-schweizerischen "Sinatra Tribute Band" unter den letzten 2 Nominierten des Swiss Jazz Award. Mit seiner Band "Drei im roten Kreis" gab er mehrere Doppelkonzerte mit dem Dave Holland Quintet und ist derzeit weltweit unterwegs.

Neben seinen Tätigkeiten als Musiker arbeitet Scheuber als Dozent in der Jazz und Pop Abteilung der Musikschule der Stadt Ludwigshafen und ist zudem Initiator und Kopf der "Jazzlights Jam-Session" - Reihe im Ludwigshafener Kulturzentrum "das Haus", sowie Initiator des internationalen Jazzfestivals "Jazz am Rhein" in Ludwigshafen.

 

Frank Runhof, Saxophonist, Arrangeur, studierte in Graz bei Carl Drewo und Karl-Heinz Miklin, sowie Jazzkomposition bei Kenny Napper in Hilversum. Er war 1985-87 Mitglied des Landesjugendjazzorchesters Hessen und schrieb u.a. den Titelsong der ersten CD der von ihm zusammen mit Scheuber gegründeten Band "Kicks'n Sticks". 1987 erhielt er den Jazzpreis der Stadt Darmstadt mit dem "Frank Runhof Quintett". Er spielte in der "Frankfurt Jazz Big-Band", City Stage Big-Band, HR Big-Band u.v.a. Weiterhin komponierte und arrangierte er für HR Big-Band, NDR Big-Band, SWR Big-Band u.a. und für Solisten wie Johnny Griffin, Arturo Sandoval, Benny Bailey, Bill Ramsey, Howard Johnson, Ferdinand Povel, Herb Geller u.a. Seit 1992 ist er Dozent für Saxophon, Big-Band u. Theorie an der Städtischen Musikschule Ludwigshafen. Er leitet die Ludwigshafener Schüler-Bigband.

 

Ralph „Mosch“ Himmler, Trompeter, studierte das Fach Jazztrompete in Hilversum / Holland bei Ack van Rooyen, Eric van Lier, Bert Joris, Ferdinand Povel u.v.a. Er war Mitglied beim Dutch Jazz Orchestra, Jazz Orchester Rheinland-Pfalz, BuJazzo und spielte in der Heavy Tones Big Band von Stefan Raab, bei Radio Berlin Tanzorchester, und vielen anderen.  Er übt eine Lehrtätigkeit an der pfälzischen Musikschule und an der Frankfurter Musikwerkstatt (private Hochschule für Jazz und Popularmusik aus und ist gefragter Dozent bei Band- bzw. Jazzworkshops. Er leitet die New Brass Jazz Band in Neustadt.